6. Juli 2017 Keine Kommentare admin Allgemeines

Verstärkung für SAN ESPRIT:

Gerhard Neugebauer wird Mitglied der Schulleitung

Die Schulleitung der Heilerschule École San Esprit wird ab dem 1. Juli in stellvertretender Funktion von Gerhard Neugebauer unterstützt. Der gelernte Elektrikermeister und ehemalige Abteilungsleiter im Krankenhaus Rosenheim, kann auf einen spannenden Weg zum Geistigen Heilen zurückblicken.
Wie so oft, beginnt seine Geschichte mit einem Leiden welches durch konventionelle Methoden nicht geheilt werden konnte: „Damals hatte ich eine schwerwiegende Verletzung am Fuß. Das hat mich in meinem Alltag stark eingeschränkt“, berichtet Neugebauer. Nachdem der heute 55-Jährige viel Geld für orthopädische und physiotherapeutische Maßnahmen selbst bezahlen musste und diese nicht geholfen haben, suchte er verzweifelt nach weiteren Heilungsmöglichkeiten.
Über einen Bekannten wurde ihm eine Heilerin und Absolventin der École San Esprit empfohlen. Während der sorgfältigen Heilsitzung konnte der Elektrikermeister schon bald eine positive Veränderung wahrnehmen: „Ich habe mich rundherum wohler gefühlt. Mein gesamtes System funktionierte besser. Von da an war mir klar: Das will ich auch machen.“

Ausbildung an der École

Nachdem Neugebauer sich 2011 an der Heilerschule in Frabertsham angemeldet hatte, überkamen ihm zunächst auch Zweifel: Was machst Du da? Ist Heiler das Richtige? Die wurden zügig ausgeräumt: „Ich erinnere mich noch genau daran. Freitag ging die Ausbildung los und schon am Sonntag war ich mir sicher, dass ich Heiler werden will.“ Es folgten zwei schöne Jahre in der malerischen Kulisse einer eindrucksvollen Altbauvilla im Chiemgau.
„Wir hatten sehr viel Spaß und ich war überrascht wie schnell ich meine ersten Klienten hatte“, erinnert sich der Rosenheimer.
„Es war schon richtig schade, als die Ausbildung 2013 dann vorbei war. Ich wollte unbedingt dort bleiben. Eines Tages kam Annette auf mich zu und fragte mich, ob ich als Tutor und Dozent lehrend tätig werden möchte. Da musste ich nicht lange überlegen.“

Heilung der Tochter

Am meisten überraschte Neugebauer, wie gut Geistiges Heilen in der Praxis funktioniert. „Zweifel sind in Ordnung. Umso größer ist das Erstaunen darüber, dass es tatsächlich klappt.“ Seine wichtigste Heilung war zweifelsfrei die seiner eigenen Tochter. Als die damals 11-Jährige plötzlich an Angstzuständen und Panikattacken erkrankte, gelang dem Vater die Heilung. „Das war mein schönster Moment.“
Seitdem konnte der Vater von drei Töchtern, dessen Weg zur École San Esprit mit der eigenen Heilung begonnen hatte, vielen Patienten helfen und ist fest überzeugt von der Wirksamkeit des Geistigen Heilens und der dort gelehrten Methoden.

Gerhard Neugebauer

Gerhard Neugebauer – Dozent an der ÉCOLE SAN ESPRIT beim Vortrag über Geistiges Heilen vor medizinischem Publikum in der Schön Klinik in Vogtareuth

Berufung und Neuanfang

Um die Gründerin der École und Deutschlands erfolgreichste Botschafterin für Geistiges Heilen Annette Müller, ab dem 1. Juli als stellvertretender Schulleiter zu unterstützen, gibt Gerhard Neugebauer seinen unkündbaren Arbeitsplatz als Abteilungsleiter Elektrik im Krankenhaus Rosenheim auf.
Annette Müller findet wertschätzende Worte für Ihren zukünftigen Stellvertreter: „Für mich bedeutet das ganz persönlich eine unermessliche Bestätigung, dass Gerhard dazu bereit ist und erfüllt mich mit noch mehr Verantwortungsbewusstsein als zuvor. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“
Auch der Elektrikermeister wird in Anbetracht der großen Veränderung emotional: „Ich bin wirklich voller Vorfreude mich selbst zu verwirklichen. So ein Neustart verursacht auch ein Kribbeln, in dem Wissen, alles hinter sich zu lassen.“ Und was bedeutet ihm San Esprit? „Dass sich Menschen begegnen, die liebevoll zueinander sind und sich persönlich weiterentwickeln möchten. Wer Hilfe sucht, wird sie bekommen. Ich sehe in Frabertsham eine Umgebung, in der Menschen Heilung erfahren und Liebe ein Zuhause hat.“